Fließtext

Laut aktuellen Zahlen des Umweltbundesamtes (UBA) hat im Jahr 2019 jeder Deutsche einen Rekordwert an Verpackungsmüll mit einem Durchschnittsgewicht von 227,5 Kilogramm verursacht – 50 Kilogramm mehr als der europäische Durchschnitt und 18% über dem Wert aus dem Jahr 2010. Verpackungsmüll wird dabei sowohl durch Haushalte als auch durch Industrie und Gewerbe verursacht und kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen wie beispielsweise Kunststoff, Metall, Papier, Holz usw.

Generell wird jede Art von Müll irgendwie entsorgt: Oft deponiert oder verbrannt und bestenfalls recycelt. Von Recycling spricht man dann, wenn Abfallprodukte wieder genutzt werden bzw. deren Ausgangsmaterialien zu Sekundärrohrstoffen umgewandelt als Rezyklate eine erneute Verwendung finden. Im Jahr 2020 konnten die Ziele des Verpackungsgesetztes und der EU-Verpackungsrichtlinie erreich werden: 60% der Kunststoffverpackungen wurden recycelt.

Business Travel