Blockchain im Einkauf – Smart contracts und mehr

Eine Blockchain ist eine wachsende Liste von kryptographisch signierten, unwiderruflichen Transaktionsdatensätzen, die von allen Teilnehmern in einem Netzwerk gemeinsam genutzt werden. Durch das Speichern, Verwalten und Nachverfolgen von Anfragen, Bestellungen oder Rechnungen hat Blockchain das Potential Einkaufsprozesse tiefgreifend zu verändern.

Anwendungsbeispiel Smart Contracts

Die Automatisierung der Einkaufsprozesse nimmt weiter Fahrt auf und könnte durch die Anwendung von Blockchains zusätzlich angetrieben werden. Die Vorteile der Blockchain Technologie – Transparenz und Datenschutz – finden die bestmögliche Anwendung in Smart Contracts. Das sind Verträge, die in einem Programmcode auf der Blockchain eingebettet sind und automatisiert verschiedenste Verwaltungs- und Prozessanwendungen abwickeln. Auf diese Weise können Eigentumsverhältnisse in Echtzeit organisiert sowie gesteuert und Vertragsklauseln automatisch umgesetzt werden.

Ein Beispiel im Einkauf ist die Einbettung des Einkaufspreises an die Liefertreue. Nach Buchung des Wareneingangs, überprüft das ERP-System, ob pünktlich geliefert wurde. Daraufhin passt das System die Liefertreuekennzahl des Lieferanten an und überweist bei der nächsten Rechnung zu dem zugehörigen Einkaufspreis. Durch die Nutzung der Blockchain Technologie in diesem Bereich lassen sich eine große Anzahl von Transaktionen automatisieren und damit die Gesamttransaktionskosten im Einkauf deutlich senken.

Status Quo der Blockchain Technologie

Blockchain ist eines der am meisten genutzten Buzzwords im Rahmen der Digitalisierung und verspricht enorme monetäre und zeitliche Einsparungen. Einige große Anbieter von Einkaufslösungen, wie z.B. SAP Ariba oder GEP haben die Möglichkeiten früh erkannt und setzen aktuell auf die Stimulierung des Marktes durch gezieltes Blockchain Marketing. Allerdings ist auch die Blockchain Technologie bei den großen Anbietern noch nicht aus den Kinderschuhen heraus und oftmals nicht vielmehr als Prototypen. Vielfach ist ungeklärt, welche Anwendungen in welcher Industrie einen Mehrwert bringen und ob die Business Cases überhaupt aufgehen können.

Blockchain ist also keinesfalls eine technologische Lösung, die innerhalb der nächsten 6 Monate den Markt überfluten wird. Vielmehr benötigt diese Technologie noch einiges an Feintuning, um tatsächlich in die Implementierungsphase übergehen zu können. Trotz dessen wird Blockchain die Digitalisierung weiter befeuern und sobald die Marktreife erreicht ist, wird die Technologie auch für den Mittelstand schnell relevant.

Die Zeit bis dahin sollte genutzt werden, um die bestehenden Einkaufsprozesse zu überprüfen, zu optimieren und das eigene ERP System einem Performance Test zu unterziehen. Dann ist auch der Mittelstand bereit, wenn die Blockchain Technologie die Einkaufsabteilungen erreicht.

Sie benötigen Unterstützung bei der Analyse Ihrer Prozesse in Einkauf und Supply Chain? Unser Smart Procurement Check ist der ideale Einstieg in die kontinuierliche Weiterentwicklung hin zu einem smarten Einkauf. Sprechen Sie uns an.

 

Oliver Kreienbrink

Managing Director, ADCONIA GmbH (Oberhausen)

Vivien Koch

Consultant, ADCONIA GmbH (Oberhausen)